CAPERNAUM – STADT DER HOFFNUNG | Nadine Labaki | Kino-Tipp

„Capernaum“, aus dem Hebräischen, bezeichnet eine ungeordnete Ansammlung von Objekten, einen Ort voller Chaos. Einen solchen Ort zeigt die libanesische Regisseurin Nadine Labaki in ihrer hochemotionalen Fabel.
In visuell eindrucksvollen Kinobildern erzählt CAPERNAUM – STADT DER HOFFNUNG von den abenteuerlichen Lebensumständen jener, die von einem besseren Leben träumen, aber in unserer Welt keine Chance haben. Mitreißend inszeniert legt Nadine Labaki die Mechanismen unglaublicher, sozialer Ungerechtigkeit offen und gibt denen eine Stimme, die im Schatten leben, oft ohne Ausweispapiere und Arbeitsmöglichkeiten. Ein Film von großer Empathie und Menschlichkeit.

CAPERNAUM – STADT DER HOFFNUNG wurde beim Filmfestival in Cannes minutenlang mit stehenden Ovationen gefeiert und gewann den Preis der Jury und den Preis der Ökumenischen Jury. Der Libanon schickt CAPERNAUM – STADT DER HOFFNUNG ins Oscar-Rennen als Bester Nicht-englischsprachiger Film. (more…)

BORDER | Ali Abbas | Trailer

Kann man Gefühle von Menschen riechen? Auf das schwedische Werk BORDER von Ali Abbas, bin ich unglaublich gespannt. Der großartige Trailer saugt meine Filmseele sofort in die Leinwand ein. Was ein spannendes Kinoplakat.
Der liebe Joachim Kurz führt für Kino-Zeit dazu folgende wunderbaren Gedanken aus: “Border ist eine filmische Wundertüte voller Überraschungen und verrückten Wendungen (more…)

KÖNIGIN VON NIENDORF | Joya Thome | Film-Tipp

Joya Thome ist mit ihrem Debütfilm KÖNIGIN VON NIENDORF ein wahres Kleinod von Film gelungen.

Lisa Moell spielt die Rolle dieser Heldin Lea mit solch einer Liebe und Aura – überwältigend. Es ist eine Umarmung an die eigenen Abenteuer der Kindheit.
Die Unbeschwertheit und die Neugier der längst vergessenen Symbiose mit der Natur. Ein seltenes Wunder von Werk. Komponiert in virtuosen und poetischen Bildern.
Für die kleinen und großen Kinder in dieser Welt, eine Sehempfehlung von Herzen. Ein Darling von Film 2018. (more…)

Post Rating

DIE FRAU DES POLIZISTEN | Philip Gröning | Film-Tipp

The-Police-Officers-Wife-Photo2

“Philip Grönings ‘Die Frau des Polizisten‘ ist ein Film über die Tugend der Liebe, Tugend der Neugier, Tugend der Freude. Und das Fremde in uns. Die Gewalt.”

Die Gewalt der Bilder in “Die Frau des Polizisten” ist von so einer brutalen Intensität, wie ich sie noch nie erlebt habe. Dieses Meisterwerk, vom deutschen Regisseur Philip Gröning (‘Die große Stille’), ist eine große Herausforderung für den Zuschauer. Lässt man sich, hoch konzentriert, auf dieses Werk ein, wird man lange Zeit brauchen, um die extreme Tiefenwirkung zu bewältigen. Drei Stunden in über 50 Kapiteln, streng mit langer Schwarzblende zwischen den Kapiteln und Zeit zum Verarbeiten des Gesehenen, welche man auch unbedingt benötigt. Nie wieder wird man diesen Film aus den Knochen bekommen. Zeit vergeht, die Tränen vergehen, der Schmerz dieses Films niemals. (more…)

Post Rating

BLANCANIEVES | Pablo Berger | Film-Tipp

Blancanieves4

Pablo Bergers BLANCANIEVES ist ein Kunstwerk von solch einer Schönheit, man möchte beim Anblick dieser atemberaubenden Schwarz-Weiß-Fo­to­gra­fie und Stummfilmästhetik weinen vor Überwältigung. Die Brüder Grimm wären von dieser spanischen Neuinterpretation von Schneewittchen überwältigt gewesen. Ein wahres Wunderwerk von Seltenheit. Eine dringliche Sehempfehlung.

Ein Schneewittchen, wie es sich die Gebrüder Grimm nicht besser hätten erträumen können – stumm, schwarzweiß und angesiedelt im Spanien der 20er Jahre: Carmen de Triana (Inma Cuesta) ist die Tochter eines berühmten Matadors, der nach einem Stierkampf im Rollstuhl endet. Die böse Stiefmutter verdammt das kleine Mädchen zu den niedrigsten Arbeiten und versucht nach dem Tod des Vaters auch sie zu beseitigen. Als ihr die Flucht zu einer Schaustellertruppe kleinwüchsiger Toreros gelingt, entdeckt Carmen ihre wahre Berufung und wird zur Königin der Corridas. Doch kann sie ihrem Märchenschicksal entkommen? (more…)

Post Rating

DER GESCHMACK VON LEBEN | Roland Reber | Film-Tipp

„Mich interessieren nicht so sehr die Themen, die abends in den Nachrichten gezeigt werden oder so, sondern mehr das, was die Menschen auf der Straße erzählen. Jeder Mensch hat ja `ne Geschichte“, so NIKKI.

Wonach schmeckt das Leben? Für die lebensfrohe NIKKI (Antje Nikola Mönning) ist die Antwort klar: nach Lust. Genussvoll kostet sie das bei jeder Gelegenheit aus. Sie betreibt einen Video-Blog und fährt auf der Suche nach Menschen und deren Geschichten mit ihrem Land-Rover durchs Land.

Für mehr Ananas im Leben. Fast wäre mir dieses so wunderbare Werk DER GESCHMACK VON LEBEN in diesem Jahr entgangen. Außer Konkurrenz in diesem Jahr macht diese spritzige fi(c)ktive Dramödie wirklich deutlich Spaß. Ein köstliches Mosaik über den Sinn und Unsinn von Mann und Frau. Ein philosophisches Gedicht an die Menschheit. Ein großartiges Theater der Liebe der Improvisation des Lebens.

Roland Reber, vielen Dank. Wie großartig die Darstellerin Antje Mönning doch ist.

Eingeladen zu den 51. Hofer Filmtagen 2017 ist DER GESCHMACK VON LEBEN ein Genuss.
(more…)

SHOPLIFTERS – MANBIKI KAZOKU | Hirokazu Kore-eda | Kino-Tipp

SHOPLIFTERS – MANBIKI KAZOKU | Hirokazu Kore-eda | Trailer (OmdtU)

SHOPLIFTERS – MANBIKI KAZOKU | Hirokazu Kore-eda | Trailer (German)

Mit welchem Einfühlungsvermögen und mit welcher Liebe der Regisseur Hirokazu Kore-eda diese Familie am Rande der japanischen Gesellschaft porträtiert, durchstrahlt das eigene Herz mit innerer Wärme. Ausgezeichnet mit der Goldenen Palme auf den Filmfestspielen in Cannes, lege ich euch dieses Werk sehr zu Herzen.

Getragen werden diese visuell herausragenden und poetischen Bilder vom Kameramann Kondo Ryuto. Öffnet man sich dieser Schwingung, dieser Aura, ist es ein Geschenk für die Menschlichkeit, die eigene Seele. Nach LIKE FATHER, LIKE SON (Jurypreis Cannes Festspiele 2013) und dem so wunderbar gefühlvollen Werk UNSERE KLEINE SCHWESTER (2015), hinterlässt Hirokazu Kore-eda erneut ein inneres Lächeln, eine Umarmung an das Menschsein. (more…)

UNSERE KLEINE SCHWESTER | Hirokazu Kore-eda | Film-Tipp

Unsere_Kleine_Schwester_Filmstill_07

Eine tief berührende Meditation des Lebens. Der japanische Regisseur Hirokazu Kore-eda hinterlässt mit UNSERE KLEINE SCHWESTER ein Strahlen der unendlichen Schönheit und des Glücks im Herzen. Verliebt geht man ins Leben zurück, bedankt sich bei den vier wundervollen Frauen, dass man sie kennenlernen durfte. Ein Meisterwerk von unermesslicher Schönheit. (more…)

Post Rating

DREI GESICHTER | Jafar Panahi | Kino-Tipp

Es wird gemutmaßt, der geliebte Jafar Panahi habe einen neuen Film gedreht.

Die neuen Freiheitsgrade spannen in diesem Roadmovie ein hoffnungsvolles Plädoyer der Menschlichkeit auf. Es sind Tränen der Freude und eine Umarmung von Herzen, dass es solch wunderbare Menschen wie Jafar Panahi gibt. Erinnert man sich zudem an die Menschenrechtsaktivistin Nasrin Sotudeh in TAXI TEHERAN, muss ich an dieser Stelle diesen Seelen meine tiefste Hochachtung aussprechen. DREI GESICHTER öffnet mit dem wunderbaren Humor von Panahi ein Blick in die Zukunft, dieser fremden Kultur. Eine große Freude im Herzen, ein dringlicher Sehbefehl.

Jafar Panahi wollte einen Blick zurück auf die iranische Kinogeschichte werfen und erkunden, was Künstlern zu verschiedenen Zeiten auf unterschiedliche Weise den Weg versperrt hat. Daraus entstand die Idee, durch die drei verschiedenen Figuren der Schauspielerinnen drei Generationen darzustellen: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

“Übrigens, diese Rose ist ein Gruß an die Filmleute, für sie leg ich sie dahin, weil sie ganz wunderbare Menschen sind” * Nasrin Sotudeh * (more…)

Taxi Teheran | Jafar Panahi | Nasrin Sotudeh | Kritik

Taxi-Tehran-4

“Übrigens, diese Rose ist ein Gruß an die Filmleute, für sie leg ich sie dahin, weil sie ganz wunderbare Menschen sind” * Nasrin Sotudeh *

Der iranische Regisseur Jafar Panahi wurde wegen “Propaganda gegen das System” zu einem 20-jährigen Berufsverbot verurteilt. Eine großartige Idee ist es von ihm, als Taxifahrer in ein Taxi zu steigen, um die Fahrgäste über den Iran, die Gesetze und die Einschränkung des geistigen und freien Schaffens sprechen zu lassen. Als Zuschauer schlüpft man direkt in die Dashcam, welche sich im Taxi auf dem Armaturenbrett befindet. (more…)

Post Rating

BRIMSTONE | Dakota Fanning | Guy Pearce| Martin Koolhoven

Brimstone_Filmstill_17

Biblischer Schwefelgeruch. Die feministische Hölle.

Im Mittelpunkt von BRIMSTONE steht der Leidensweg der stummen Hebamme Liz (Dakota Fanning), welche Ende des 19. Jahrhunderts mit ihrem Mann (William Houston), ihrer Tochter (Ivy Georgeg) und ihrem Stiefsohn (Jack Hollington) ein einfaches Leben im amerikanischen Westen führt. Ein Ende findet dieses beschauliche Leben, als ein neuer Prediger (Guy Pearce) in der Stadt auftaucht, welchen Liz augenscheinlich zu kennen scheint. Nach der brutalen Ermordung ihres Ehemannes flieht sie zusammen mit ihren Kindern aus der Stadt. Nach dem ersten Kapitel Revelation (Offenbarung), schließen sich in diesem nicht chronologisch erzählten Neo-Western die Kapitel Exodus, Genesis (Genese) and Retribution (Vergeltung) an. (more…)

Post Rating

SIBEL | Cagla Zencirci und Guillaume Giovanetti | Trailer

Sibel ist seit ihrer Kindheit stumm, kann sich nur mit einer traditionellen Pfeifsprache verständigen. Ein Blick in ihre Augen, in die Tiefe ihrer Seele, in dieser atemberaubend schönen Landschaft, versetzt die eigene Filmseele sofort in eine wunderbare Vibration und Vorfreude auf dieses Werk. Ausgezeichnet als “Beste Europäische Kino-Produktion”, ist es mir eine Freude, wenn das Filmfest München dazu folge Worte ausführt:

„Sibel, eine junge Frau, die sich durch ihre Wildheit, Wärme, Mut, Eigensinn, aber auch Aufopferungsbereitschaft auszeichnet. Dieser außergewöhnliche Film erzählt die Geschichte einer Selbstbehauptung in einer konservativen, nahezu archaischen Gesellschaft der heutigen Türkei. …Sibel wird in großen, wunderschönen Kinobildern und betörend schönen Landschaften erzählt. Sibel bringt eine ungewöhnlich starke Frauenfigur zum Leuchten. Sibel ist große Kinounterhaltung. Sibel macht Spaß und am Ende pfeift sie auf jede Konvention.“ – Kinostart 27.12.2018 (more…)

DER MARSIANER | Matt Damon | Ridley Scott

martian-3

Matt Damon und das Fliewatüüt

“FUCK!”. Es ist das erste Wort welches Mark Watney (Matt Damon) ausspricht, und dazu hat er sichtlich jeden Grund. Bei einem schweren Sturm auf dem Mars, bei welchem Windgeschwindigkeiten von bis zu 400 Kilometern herrschen, bringt sich die restliche Crew mit einem Rettungsschiff in Sicherheit, während Mark – für Tod erklärt – verwundet im Marssand liegt. (more…)

Post Rating

ROMA | Alfonso Cuarón | Kino-Tipp

ROMA, eine dringliche KINO-Sehempfehlung. Die liebe Beatrice Behn führt in ihrer wunderbaren Kritik für Kino-Zeit dazu folgendes aus: “Roma ist solch ein Wunder, solch ein Vehikel zur Transzendenz und Übertragung und wahrlich einer der besten und stärksten Filme Cuaróns, der in seinem Humanismus und seiner emotionalen Vehemenz auf einer Stufe mit Children of Men anzuordnen ist.” (Kino-Zeit) – Kinostart 06.12.2018 (more…)

CLIMAX | Gaspar Noé | Cannes 2018 | Kino-Tipp

CLIMAX | Trailer #2

CLIMAX | Trailer #1

Vorfreude aus der Hölle – Gaspar Noé ist mit CLIMAX endlich zurück. In Cannes 2018 löste er bei den Zuschauern eine elektrisierende Begeisterung bei den Zuschauern aus.  Unauslöschlich schwingt der ekstatische Farbrausch seines Meisterwerks ENTER THE VOID in jeder einzelnen Körperzelle nach. Dieses ist besonders der hypnotischen Meisterleistung des sehr geliebten Stammkameramanns Benoît Debie zu verdanken. – Kinostart 06.12.2018 (more…)

Seite 1 von 4112345...102030...Letzte »